Haus "Im Güldenen Arm"

zurück zur Übersicht


Das Haus „Im Güldenen Arm“ aus dem Jahr 1737 ist eines der ältesten Fachwerkhäuser Potsdams. Unter König Friedrich Wilhelm I., dem sogenannten Soldatenkönig, wurde Potsdam zur Garnisonsstadt ausgebaut. Das Haus „Im güldenen Arm“ ist ein sogenanntes Typenhaus. Solche Typenhäuser folgten einem einheitlichen Bauschema, um eine schnelle und preiswerte Errichtung zu garantierten. Im Zuge des Ausbaus der Stadt entstanden zwischen 1715 und 1740 etwa eintausend solcher Typenhäuser.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und der Landeshauptstadt Potsdam. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

08
Haus "Im Güldenen Arm"

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

0049 89210833 833 1 + 08

Mit freundlicher Unterstützung von