Haltestelle Schiffbauergasse

Zurück zur Tour


Die Schiffbauergasse in Potsdam hat ihr Gesicht immer wieder verändert. Geprägt war sie aber lange Zeit durch Industrie und Militär. Hier betrieb man schon vor 1800 eine Mühle, die „Muckefuck“ herstellte, einen Kaffee-Ersatz aus Zichorienwurzeln. Hier errichtete der Engländer John Barnett Humphrey eine Werft, in der ab 1817 die ersten preußischen Dampfschiffe gebaut wurden. Daher auch der Name Schiff-bauergasse. 1822 entstanden dann die ersten Reit- und Stallanlagen für das Militär nach einem Entwurf von Karl Friedrich Schinkel, denen noch viele weitere folgten. Im Laufe des 19. Jahrhunderts entstanden hier auch die erste Potsdamer Gasanstalt und eine große Wäscherei. Die Kasernen nutzten später die Nationale Volksarmee der DDR, die sowjetischen Streitkräfte und der KGB...

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und der Landeshauptstadt Potsdam. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

14
Haltestelle Schiffbauergasse

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

089 210 833 834 1 + 14

Mit freundlicher Unterstützung von