Dortuschule (Dortustr. 28/29)

Zurück zur Tour




Der Potsdamer Stadtkanal bog einst von der Yorckstraße, wo er jetzt teilweise wieder hergestellt ist, in die heutige Dortustraße ab. Das Kanalufer wurde hier von acht Bürgerpalais gesäumt, deren Architekt Unger war. An der Ecke zwischen Bäcker- und Dortustraße wohnte damals der Leibarzt Friedrichs II., Christian Andreas Cothenius.Trotz der Beschädigungen des Zweiten Weltkriegs verbirgt sich hier ein architektonisches Schmuckstück, denn das eindrucksvolle Treppenhaus und der sogenannte Rokoko-Saal haben den Krieg überstanden.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und der Landeshauptstadt Potsdam. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

26
Dortuschule (Dortustr. 28/29)

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

089 210 833 840 1 + 26

Mit freundlicher Unterstützung von