Am Bassin

Zurück zur Tour




Im Areal der barocken Stadterweiterung und unweit vom Platz der Einheit öffnet sich der größte Platz Potsdams: der Bassinplatz. Der eigentümliche Name stammt von einem Bassin, einem Wasserbecken, das sich hier einstmals befand. Der Bassinplatz ist ein ehemaliges Sumpfgebiet, das um 1737 trockengelegt wurde. Hier befand sich zugleich das Sammelbecken, das mit einem komplizierten Zu- und Abflusssystem auch der Entwässerung des Holländischen Viertels diente. Vor rund 130 Jahren wurde das Bassin, das man ohnehin nach und nach verkleinert hatte, zugeschüttet. Geblieben ist von dem Wasserbecken daher nur noch der Name.

*Dies ist ein kostenloser Service von tomis und der Landeshauptstadt Potsdam. Sie zahlen lediglich die Verbindungsgebühren von Ihrem Handy ins deutsche Festnetz. Die Audiobeiträge dauern jeweils zwei bis drei Minuten. Weitere Kosten entstehen nicht.



tomis MP3guide

33
Am Bassin

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

089 210 833 840 1 + 33

Mit freundlicher Unterstützung von